06.01.2017

News 2017


Mitteilung 

2.2.2017

Einstellung der gedruckten Ausgabe der „Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik“. Einzelheiten hier


***
24.4. 2017

     Din arhiva istorică a Europei libere - Aus dem historischen Archiv des Senders Freies Europa

*

24. 4. 2017

AKTUALISIERT - ACTUALIZAT




[25 octombrie 1951. Adresă către Direcţiunea Generală a Securităţii, semnată de lt. col. Aurel Moiş şi lt. maj. Ernest Deitel, de la Securitatea din Timişoara, privind cazul Nikolaus Haupt ....]

[25. Oktober 1951. Schreiben der Temeswarer Securitate an die Bukarester Generaldirektion, unterzeichnet von Oberstleutnant Aurel Moiş und Oberleutnant Ernest Deitel, bezüglich des Falles Nikolaus Haupt....]

#

[27 martie 1958. Raportul colaboratorului „Radu Constantin”, cunoscut artist plastic din Braşov, născut în Caransebeş, în care relatează despre întîlnirea cu Dr. Ioan (Hans) Reb din Timişoara, după „marşrutizarea” ordonată de ofiţerul său de legătură, maiorul Ernest Deitel

[27. März 1958. Bericht des inoffiziellen Mitabeiters „Radu Constantin”, geboren in Caransebeş, ein bekannter bildender Künster aus Kronstadt, über seine Begegnung mit Dr. Ioan (Hans) Reb, nachdem er von seinem Verbindungsoffizier Major Ernest Deitel den Auftrag erhalten hatte, nach Temeswar zu fahren und Reb zu kontaktieren] 

ACNSAS, I 1057099, vol. 1, f. 226.
Anmerkung: Zusätzliche Daten zu dem Vorgang folgen demnächst in einem separaten Beitrag (Arbeitstitel: Mr. Blau). Es folgen dann auch Details zum Prozess Reb - Weresch.
Notă: Informaţii suplimentare vom publica într-un articol în pregătire, sub titlul Mr. Blau (titlu provizoriu). Urmează şi amănunte legate de procesul Reb - Weresch din 1961. 

#

cf. Der Fall Ocskó Tereza - Cazul Ocskó Tereza


Jenö Glück, Ocskó Teréz 1917-1940, Editura politică, Bucureşti 1978

Demnächst weitere Einzelheiten über die Ermittlungen des Securitateoffiziers Ernest Deitel im Fall Ocskó Tereza. 




În curînd detalii noi despre ancheta condusă de ofiţerul Ernest Deitel în cazul Ocskó Tereza. 

***



24.4. 2017

Aktualisiert - actualizat 


Der Fall Nikolaus Haupt – cazul Nicolae Haupt
1903-1992



[18 octombrie 1951. Certificatul medicului psihiatru dr. Eduard Pamfil, 1912-1994, din Timişoara, care a diagnosticat că Nikolaus Haupt este bolnav psihic, recomandînd internarea deţinutului într-un spital de boli nervoase]


[18. Oktober 1951. Diagnose des Temeswarer Nervenarztes Dr. Eduard Pamfil, 1912-1994, der vorschlägt, den Häftling Nikolaus Haupt, in eine psychiatrische Klinik einzuweisen]

#

[16. Juli 1943. Mit einem literarisch verbrämten Text, beteiligt sich Nikolaus Haupt an der aggressiven Kriegspropaganda der Nazis und versucht die Angehörigen der ᛋᛋ-Freiwilligen zu motivieren, ihren Beitrag zum Sieg Hitlers zu leisten.]


[26 noiembrie 1983. „Mayer” îl informează pe ofiţerul său de legătură, lt.-col. Păduraru, că Haupt i-a povestit că organele de partid s-ar fi opus primirii sale în Uniunea Scriitorilor, asta în pofida faptului că Nikolaus Berwanger a încercat să-l ajute în demersurile sale. Păduraru menţionează că primul secretar PCR al judeţului Timiş, Cornel Pacoste, a fost informat de demersurile lui Berwanger şi astfel „s-a zădărnicit” primirea lui Haupt în Uniunea Scriitorilor.] 

+++ Biografia lui Cornel Pacoste +++ 



[26. November 1983. „Mayer” informiert seinen Führungsoffizier, Oberstleutnant Nicolae Păduraru, er habe von Haupt erfahren, dass sich die Parteiorgane seiner Aufnahme in den Schriftstellerverband widersetzen, obwohl sich Nikolaus Berwanger für ihn eingesetzt hatte. Pădurariu notiert, man habe den Ersten Sekretär des Kreises Temesch, Cornel Pacoste, über die Unterstützungsaktion Berwangers informiert und auf diese Weise eine Aufnahme Haupts in den Schriftstellerverband „unterbunden”.]

+++ Biografie von Cornel Pacoste +++ 


***

19.4. 2017

Mehrere rechtsradikale und nationalistische Internetseiten aus Rumaenien wurden im April eingestellt (z.B. die antisemitische Plattform De veghe Patriei). Andere Seiten (Victor Roncea blog und Ziaristi online) kuendigten an, keine politischen Beitraege mehr zu veroeffentlichen. Eine leicht veraenderte Veroeffentlichungspraxis kann auch auf der nationalistischen Seite NapocaNews festgestellt werden, nachdem ein IT-Team eine Anwendungssoftware (App) entwickelt hatte, die auf die Glaubwuerdigkeit extremistischer Seiten aufmerksam macht. (Hier eine summarische Liste mit den rumaenischen Seiten, die fuer die Verbreitung von Fake-News bekannt sind.) 

***

18.4. 2017

Selbstjustiz, Rassismus oder Bandenkrieg? "Ungarn" verüben Pogrom an Roma in Rumänien 

In der zum Großteil von Székler-Ungarn bewohnten Kleinstadt Gyergyószentmiklós/Gheorgheni im rumänischen Siebenbürgen wurden Roma-Häuser angezündet


Bosszút álltak a romákon, rájuk gyújtották a házat


Incident intre romi si maghiari la Gheorgheni. Maghiarii ar fi incendiat o casa si mai multe bunuri, dupa ce doi minori 
de etnie roma ar fi furat 30.000 de lei din masina unui batran din localitate


***

2.4. 2017

Drei rechtsradikale Parteien aus Rumänien haben sich zusammengeschlossen... cf. letzter Eintrag hier.

Trei partide radicale de dreapta din România au fondat alianţa politică BINE (Blocul Identităţii Naţionale în Europa)... cf. alte detalii aici.

2.4. 2017

Neue Bücher - Cărţi noi



Volker Weiß

Die autoritäre Revolte
Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes

Klett-Cotta, Stuttgart 2017

Scharfsinnig zeigt Volker Weiß die brisante Entwicklung des neuen rechten Denkens auf. Er porträtiert die wichtigsten Akteure der rechtspopulistischen Bewegungen mitsamt deren Strategien und Methoden. Eine dichte Darstellung von Geschichte und Gegenwart einer Neuen Rechten, deren Aufschwung nicht überraschend war.

Inhalt

1. Die »Neue Rechte« – Eine Familienaufstellung
2. Armin Mohler – Die Erfindung einer Tradition
3. Der Weg zur AfD – Die Sammlung der Kräfte
4. Provokationen von rechts – Politik des Spektakels
5. Konservativ-Subversive Aktionen – Vom Geist auf die Straße
6. Untergang und Rettung – Aufstand des »geheimen Deutschland«
7. »Abendland« – Kurze Geschichte eines Mythos 
8. Der Feind in Raum und Gestalt – Islam, Amerika und Universalismus
9. Vom »Wahrheitskern« neurechter Politik – Autoritärer Populismus

+ + + Weitere Infos zu Neuerscheinungen - hier. + + + 


***


26. 3. 2017

Aktualisiert - actualizat




Tatort Prinz-Eugen-Schule / Banatia  in Temeswar (heute Hochschule für Medizin). Hier wurde Hans Blaßmann 1944 ermordet - 

Locul crimei – Şcoala Prinţul Eugen (de Savoia) / Banatia din Timişoara (astăzi Universitatea de Medicină şi Farmacie „Victor Babeş” din Timişoara). Aici a fost ucis Hans Blassmann, în 1944.

#

13.3. 2017

Aktualisiert - actualizat, 13.3. 2017



[14 decembrie 1976. Notare de serviciu a lt.-col. Mihail Andre care a obţinut pentru activitatea sa calificativul „bine“, dar şi o sancţionare cu „mustrare scrisă“ pentru neajunsuri în urmărirea „fugarului Ion Gavrilă Ogoranu“] 

+ + + Biografia ministrului de interne, Teodor Coman + + +

[14.Dezember 1976. Dienstliche Beurteilung des Securitateoberleutnants Mihail Andre, der in seinem Arbeitszeugnis für seine Leistungen mit „gut“ bewertet wurde, gleichzeitig aber auch wegen einiger Unzulänglichkeiten bei der Fahndung nach dem „Untergetauchten“ Ion Gavrilă Ogoranu einen „schriftlichen Verweis“ erhielt]

+ + + Biografie des Innenministers Teodor Coman  + + + 


[22 decembrie 1975. Adresa şefului Securităţii din Sibiu, lt.col. Mihail Andre, trimisă Direcţiei a VI-a, cercetări penale, privind transferarea la procuratura militară din Timişoara a cauzei legate de procesul politic intentat lui Gunter Totok care a fost condamnat pe data de 10 decembrie 1975 la 5 ani de închisoare – nu la 7, precum se spune în text - în baza articolului 166 al. 2 C.P. – „propagandă împotriva orînduirii socialiste”] 

[22. Dezember 1975. Mitteilung des Securitatechefs aus Hermannstadt, Oberstleutnant Mihail Andre, an die Hauptabteilung VI in Bukarest, zuständig für politische Strafverfolgung, bezüglich der Übernahme des Verfahrens gegen Gunter Totok durch die Militärstaatsanwaltschaft aus Temeswar, nachdem der Angeklagte bereits am 10. Dezember 1975 zu einer Haftstrafe von 5 Jahren – nicht 7 Jahren, wie es im Text heißt – wegen antisozialistischer Propaganda, laut Paragraph 166 Abs. 2 des StGB, verurteilt worden war.]


Zusätzliche Einzelheiten - detalii suplimentare:


  1. Plan der Securitate zur Zerschlagung der Aktionsgruppe Banat / Plan de dăstrămare a Grupului de Acţiune Banat, in: Zerschlagung der Aktionsgruppe - Plan der Securitate, in: Halbjahresschrift - hjs-online15.11. 2009 
  2. Securitate - Strafverfahren - Ancheta penală - 1975, in: Halbjahresschrift - hjs-online, 18.02.2010





16.3. 2017

+ + + Letzte Aktualisierung - ultima actualizare + + +






[15. September 1972. Sepp Komanschek würdigt seinen alten Nazigenossen, Hans Ewald Frauenhoffer]


[15. September 1972. Sepp Komanschek îl omagiază pe vechiul său tovarăş din mişcarea nazistă, Hans Ewald Frauenhoffer]


Biografische Anmerkungen zu: Rudolf Ferch, Hans Ewald Frauenhoffer, Josef (Sepp) Komanschek u.a. 

#

Hans Mokka 1943
[25. Juli 1943. Unter der Dachzeile „Aus dem Volk - für das Volk“ veröffentlichte das gleichgeschaltete rumäniendeutsche Naziblatt den Artikel von Franz Keller, „Ein Stück Herz in jedem Lied. Der volkstümlichste Sänger unserer Stadt scheidet von uns“, in dem er Hans Mokka vor seiner freiwilligen Einreihung in die Waffen-SS porträtiert] 

[25 iulie 1943. Ziarul nazist german din România, Südostdeutsche Tageszeitung, a publicat un articol, semnat de Franz Keller, „O bucăţică de inimă în fiecare cîntec. Cel mai popular cîntăreţ al oraşului nostru ne părăseşte“, dedicat lui Hans Mokka, aflat în preajma înrolării sale ca voluntar în formaţiunile Waffen-SS; articolul a apărut cu supratitlul propagandistic: „Din popor – pentru popor“]
#
Cetăţenii români din echipele de pază de la Auschwitz, RFI, 3.2. 2017.
Institutul Memoriei Naţionale (IPN) din Polonia a dat publicităţii lista personalului care a activat în lagărul de exterminare de la Auschwitz. Pe această listă se află numeroase persoane originare din România, judecate după război. Pe aceeaşi listă se mai află şi alţi etnici germani din România care au făcut parte din personalul lagărelor naziste. Unul dintre ei este scriitorul Hans Mokka (1912-1999) din Timişoara, identificat în arhivele CNSAS ca „bibliotecarul de la Auschwitz”. Celălalt este Victor Capesius (1907-1985) din Sighişoara, „farmacistul de la Auschwitz”. 
#

A se vedea şi: "Etapa preliminară a Holocaustului", RFE, 27.2. 2017



***



9.3. 2017

Ein Land - 3 Namen?

Welches ist die richtige Bezeichnung?
Werbematerial von der ITB



***



19.2. 2017


Ura scindează România. 

Explozia xenofobiei dirijate




***

Aktualisiert - actualizat - 10.2. 2017:


[23. Oktober 1941. Heinrich Zillich veröffentlicht in dem Naziblatt „Südostdeutsche Tageszeitung“ Erinnerungausschnitte aus dem 1. Weltkrieg, in der Absicht, die am 2. Weltkrieg beteiligten Soldaten zu Kampfhandlungen anzuspornen.]

[23 octombrie 1941. Heinrich Zillich publică un nou articol în ziarul nazist „Südostdeutsche Tageszeitung“, intitulat „Pîine cu slănină“, cu scopul incitării soldaţilor care în acele zile au participat la cucerirea Odesei, unde între 22 şi 24 octombrie a avut loc un mascaru antisemit, ordonat de regimul lui Ion Antonescu. În urma masacrului şi-au pierdut viaţa aproximativ 30.000 de evrei.]

William Totok, O reconsiderare nejustificată. Recitindu-l pe Heinrich Zillich (1898-1988)RFE, 25. 1. 2017

[23. und 31. Dezember 2016. Vorsichtiger Rehabilitierungsversuch des völkischen Autors Heinrich Zillich in einem mehrteiligen ADZ (KR)-Artikel]

[23 si 31 decembrie 2016. Încercare de reabilitare a scriitorului nazist, Heinrich Zillich, într-un serial din ADZ (KR)]

Identitate şi alteritate în proza şi publicistica lui Heinrich Zillich” (teză de doctorat susţinută la data de 14 noiembrie 2013, la Universitatea Lucian Blaga din Sibiu) - rezumat în limba română



Identität und Alterität in Heinrich Zillichs Prosa und Publizistik” (Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde, Universität Lucian Blaga, Sibiu, 2013, Zusammenfassung in deutscher Sprache


Aktualisiert - actualizat - 30.1. 2017:


Placă omagială pentru Radu Gyr la Bucureşti (Foto: 21 martie 2015) + Fragmente din poezia lui Radu Gyr: Mormântul Căpitanului 

Büste von Albert Wass - Budapest, Dezember 2016

***

7.2. 2017

Massenprotest in Rumänien

Präsident schließt Neuwahl aus

In Rumänien boykottieren die Sozialdemokraten eine regierungskritische Rede. Darin fordert Staatschef Johannis die Regierung zum Handeln auf, in: die tageszeitung (taz-online), 7.2. 2017.

die tageszeitung (taz), 7.2.2017, S. 10
Proteste in Rumänien

Bizarre Vorwürfe

Trotz eines Rückziehers der Regierung in Sachen Korruptionsgesetz wird weiter demonstriert. Die Gegner bewerfen sich gegenseitig mit Dreck, in: die tageszeitung (taz-online), 6.2. 2017.

6.2. 2017

Kommentar. Proteste in Rumänien

Etappensieg der Straße

Die Antikorruptionsgesetze werden nicht aufgeweicht – eine Folge der Massendemos. Doch inzwischen geht es den Protestierenden um anderes, in: die tageszeitung (taz-online), 6.2. 2017.

5.2. 2017

taz, 6.2. 2017, S. 10
Großdemos in Rumänien

Die Regierung gibt nach

Nach heftigem Protest werden die Antikorruptionsgesetze zurückgezogen. Forderungen nach einem Rücktritt der Regierung werden laut, in: die tageszeitung (taz-online), 5.2. 2017)

#

die tageszeitung (taz), 3.2.2017
Kommentar. Proteste in Rumänien


Der Frust ist explodiert. 



Hunderttausende Demonstranten drängen gegen die rumänische Regierung auf die Straße. Schuld ist das marode System, in: die tageszeitung (taz-online), 2.2.2017.

***

Proteste in Rumänien. Amtsmissbrauch als Kavaliersdelikt. Ein Amnestiegesetz sorgt für Streit zwischen Präsident und Regierung. Kritiker sehen darin den Versuch, korrupte Politiker reinzuwaschen, die tageszeitung (taz), 25.1. 2017



***

2.2. 2017

Cartea anului 2016

Volumul Între mit și bagatelizare. Despre reconsiderarea critica a trecutului, Ion Gavrila Ogoranu si rezistența anticomunistă din România de William Totok și Elena-Irina Macovei, editura Polirom, a câștigat Premiul CriticAtac pentru anul 2016. 

Decernarea premiului și o discuție în jurul cărții se va face în cadrul unui eveniment pe care îl vom anunța la momentul respectiv.






***
 


Januar-Februar 2017




***

***



***






=================================
UNSER BLOG ANGEBOT - IM ÜBERBLICK
=================================

▼ 2017
  • ▼ 2016
  • Paranoia - Der Fall - cazul Nikolaus Haupt

     ▼ 2015
·         (▼  Mai
* ▼  November
* ▼  Oktober

* ▼  September


    * ▼  August

          o Johann Lippet: Das Leben einer Akte
          o Der Fall „Bega“


* ▼  EU-Wahl 2009:


▼  27. März 2009Johann Böhm: Bischofsvikar Friedrich Müller als Widerständler? - August Georg Kenstler, Herausgeber der Monatsschrift „Blut und Boden“  (Anhang: 1. Zum Verständnis der politischen Gruppen (Parteien) der deutschen Volksgruppe in Rumänien von 1922 bis zum 23. August 1944    2. Organisationsplan der NSDAP der DViR Ende 1943. Tabelle mit den Unterorganisationen der NSDAP der DViR)



Aktualisiert - actualizat: 24.4.2017, 21:22 h